Termine 2019

Für das Jahr 2019 sind folgende Termine geplant: 26. Januar (Samstag) Konventtreffen in Hemer oder Fröndenberg 16. Februar (Samstag) Konventtreffen in Wiedenbrück 30.März (Samstag) Konventtreffen in Hemer oder Fröndenberg 19. April (Freitag) Teilnahme an der Kreuztracht in Wiedenbrück 18. Mai

Generalkapitel 2016 in Paderborn

Generalkapitel 2016 in Paderborn

Das Generalkapitel des OPCCTH legt die zukünftige Ausrichtung des Ordens fest.

Der „Orden der armen Streiter Christi vom Tempel zu Jerusalem“, ein seit 2011 rechtlich eigenständiger Reformzweig des 1705 in Frankreich wiedergegründeten „Ordre du Temple“, vollendete auf dem diesjährigen Generalkapitel zu Paderborn seine Rückbesinnung auf ursprüngliche Ordensregeln aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Dies auch unter starker Präsens der im Jahre 2000 errichteten westfälischen Komturei „Maria Silva“ (Marienwald) mit Sitz in Hemer.

Pilgerreise des OPCCTH ins Heilige Land

Pilgerreise des OPCCTH ins Heilige Land

Reiseeindrücke, von Ordenskaplan Reinhard Edeler

Eins mal vorab: Nein, es ist nicht möglich diese Reise und ihre tiefen Eindrücke auf den Punkt zu bringen, ein Fazit zu ziehen, sie in einem Satz zusammen zu fassen. Nein, es ist nicht möglich, sie so schnell zu „verarbeiten.“

Wenn wir dann aufgefordert würden zu antworten auf die etwaige Frage: „Was habt ihr mitgebracht als Templer aus Israel, dem Heiligen Land, der „Terra Sancta?“ dann wohl die tiefe eher spirituelle Erkenntnis: Der Templer, jeder Christ trägt diese „terra sancta“ in seinem Herzen, wie jeder Templer den Tempel des Geistes dessen, der hier Mensch wurde, lebte, lehrte, litt, am Kreuze starb und auferstand in seinem Leibe trägt.

Generalkapitel 2014

Generalkapitel 2014

Wiederum im Liborianum zu Paderborn trafen sich vom 5. bis 7. September 2014 die Brüder und Schwestern zum Ordenskapitel A.D. 2014.

Nach dem Vorbereitungsgespräch am Freitag trat nach der Laudes am Samstagmorgen das Generalkapitel zur Aussprache und Beschlussfassung zusammen.

Neben den notwendigen Formalien, der erfreulichen Bestätigung eines neuen Postulanten und dem weniger erfreulichen Ausschlussprocedere zu zwei ehemaligen Knappen konnten wie auch in den Vorjahren wichtige, richtungsweisende Zeichen gesetzt werden.