Generalkapitel 2016 in Paderborn

Generalkapitel 2016 in Paderborn

Das Generalkapitel des OPCCTH legt die zukünftige Ausrichtung des Ordens fest.

Der „Orden der armen Streiter Christi vom Tempel zu Jerusalem“, ein seit 2011 rechtlich eigenständiger Reformzweig des 1705 in Frankreich wiedergegründeten „Ordre du Temple“, vollendete auf dem diesjährigen Generalkapitel zu Paderborn seine Rückbesinnung auf ursprüngliche Ordensregeln aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Dies auch unter starker Präsens der im Jahre 2000 errichteten westfälischen Komturei „Maria Silva“ (Marienwald) mit Sitz in Hemer.

Generalkapitel 2014

Generalkapitel 2014

Wiederum im Liborianum zu Paderborn trafen sich vom 5. bis 7. September 2014 die Brüder und Schwestern zum Ordenskapitel A.D. 2014.

Nach dem Vorbereitungsgespräch am Freitag trat nach der Laudes am Samstagmorgen das Generalkapitel zur Aussprache und Beschlussfassung zusammen.

Neben den notwendigen Formalien, der erfreulichen Bestätigung eines neuen Postulanten und dem weniger erfreulichen Ausschlussprocedere zu zwei ehemaligen Knappen konnten wie auch in den Vorjahren wichtige, richtungsweisende Zeichen gesetzt werden.

Einkehrwochenende zum Thema „Rittertum in Vergangenheit und Gegenwart“

Einkehrwochenende zum Thema „Rittertum in Vergangenheit und Gegenwart“

Vom 27. bis 29. Juli 2012 fanden im Kloster Roggenburg die ersten Einkehrtage unter Leitung des Arbeitskreises „Weltlicher Ritter“ statt. Schwerpunktthema war dabei der weltliche Ritter des Hochmittelalters. Dabei sollte auf der einen Seite die Theorie über das Rittertum im Hochmittelalter stehen und auf der anderen Seite mit Unterweisungen in Waffenkunde und Schwertkampf dies auch ganz praktisch jedem Teilnehmer gezeigt werden.